Rallye du Maroc: Positive Halbzeitbilanz

• Fünf MINI ALL4 Racing in den Top 10
• Al-Rajhi / Gottschalk auf Platz zwei


Die OiLibya Rallye du Maroc feierte gestern bereits Halbzeit – der Prolog und die Etappen eins und zwei wurden in den vergangenen drei Tagen ausgefahren. Derzeit platzieren sich fünf MINI ALL4 Racing in den Top 10. Yazeed Al-Rajhi (KSA) und Timo Gottschalk (GER) liegen auf dem zweiten Rang hinter Nasser Al-Attiyah. Die beiden Russen Vladimir Vasilyev und Konstantin Zhiltsov rangieren auf Position fünf, vor den beiden MINI ALL4 Racing Crews Kuba Przygonski (POL) / Tom Colsoul (BEL) und Mikko Hirvonen (FIN) / Michel Périn (FRA). Orlando Terranova (ARG) und Paulo Fiúza (POR) liegen mit Rang neun auch noch in den Top 10. Mohamed Abu Issa (QAT) und Philipp Beier (GER) haben den 13. Platz inne. Boris Garafulic (CHI) und Filipe Palmeiro (POR) liegen momentan auf Gesamtposition 16.

Beim sieben Kilometer kurzen Prolog schafften es fünf der sechs MINI ALL4 Racing in die Top 10. Hirvonen war von ihnen am schnellsten unterwegs und sicherte sich Rang zwei, Al-Rajhi wurde Fünfter. Am Montag ging es dann richtig los: Die erste Etappe entlang der Küste in der Nähe von Agadir war in zwei Wertungsprüfungen mit 70 und 50 Kilometern Länge unterteilt. Hirvonen und Al-Rajhi hielten ihre Plätze in der Gesamtwertung. Terranova, Vasilyev und Przygonski positionierten sich mit den Plätzen sieben bis neun ebenfalls in den Top 10.

Mit der zweiten Etappe verließen die Teams Agadir und für die Crews ging es in die Dünen. Allerdings mussten sie gestern vorsichtiger ans Werk gehen als sonst. Da Sie am Abend nach der 290km langen Wertungsprüfung, im Rahmen einer Marathonetappe, ohne ihre Teams auskommen mussten. Diese empfangen sie erst heute wieder nach der dritten Etappe und weiteren 315km in Erfoud. Trotzdem hatte es die Prüfung der dritten Etappe in sich und sorgte für einige Veränderungen in der Gesamtwertung: nach einer schnellen Passage zu Beginn, ging es anschließend für die Teilnehmer in die Dünen.

Mit der zweitschnellsten Zeit des Tages machte Al-Rajhi einen enormen Sprung in der Gesamtwertung auf Rang zwei. Auch Vasilyev und Przygonski konnten sich mit ihren Tagesergebnissen (Platz drei und fünf) um drei Positionen in der Gesamtwertung verbessern. Leider verlief der Tag für Hirvonen nicht so erfolgreich. Er kam gestern als Zehnter ins Ziel und fiel so auf den siebten Gesamtrang zurück. Den Finnen und seinen französischen Beifahrer ereilte früh ein platter Reifen und später verloren sie Zeit, als sie nach dem richtigen Weg suchen mussten. Auch Terranova büßte zwei Positionen ein. Abu Issa nutzte den heutigen Tag, um mit Tagesrang 15, elf Positionen in der Gesamtwertung nach vorne zu springen. Garafulic verbesserte sich um einen Platz. Dennoch ist noch nichts entschieden, denn es liegen noch drei Tage vor den Teilnehmern.

Ergebnisse Etappe 2:

1. N. Al-Attiyah (QAT) / M. Baumel (FRA) Toyota – 2h 35m 40s
2. Y. Al-Rajhi (KSA) / T. Gottschalk (GER) MINI ALL4 Racing – 2h 45m 39s
3. V. Vasilyev (RUS) / K. Zhiltsov (RUS) MINI ALL4 Racing – 2h 47m 47s

4. J. Roma (ESP) / A. Haro (ESP) Toyota – 2h 48m 50s
5. J. Przygonski (POL) / T. Colsoul (BEL) MINI ALL4 Racing – 2h 50m 48s
...
5. O. Terranova (ARG) P. Fiúza (POR) MINI ALL4 Racing – 2h 53m 25s
...
10. M. Hirvonen (FIN) / M. Périn (FRA) MINI ALL4 Racing – 2h 56m 21s
...
15. M. Abuissa (QAT) /. P. Beier (GER) Buggy – 3h 19m 53s
...
18. B. Garafulic (CHI) / F. Palmeiro (POR) MINI ALL4 Racing – 3h 36m 50s

Gesamtwertung nach Etappe 2:

1. N. Al-Attiyah (QAT) / M. Baumel (FRA) Toyota – 4h 05m 39s
2. Y. Al-Rajhi (KSA) / T. Gottschalk (GER) MINI ALL4 Racing – 4h 20m 10s
3. J. Roma (ESP) / A. Haro (ESP) Toyota – 4h 21m 27s
4. C. Sainz (ESP) / L. Cruz (ESP) Peugeot – 4h 22m 47s
5. V. Vasilyev (RUS) / K. Zhiltsov (RUS) MINI ALL4 Racing – 4h 23m 41s
6. J. Przygonski (POL) / T. Colsoul (BEL) MINI ALL4 Racing – 4h 27m 20s
7. M. Hirvonen (FIN) / M. Périn (FRA) MINI ALL4 Racing – 4h 27m 27s
...
9. O. Terranova (ARG) P. Fiuza (POR) MINI ALL4 Racing – 4h 28m 57s
...
13. M. Abuissa (QAT) /. P. Beier (GER) Buggy – 5h 13m 37s
...
16. B. Garafulic (CHI) / F. Palmeiro (POR) MINI ALL4 Racing – 5h 21m 54s


News achive