Dakar 2018 // SS11: Die Dakar geht in den Schlussspurt

Dakar 2018 // SS11: Die Dakar geht in den Schlussspurt

17. Januar 2018

  • Przygonski und Terranova heute auf sieben und neun.

  • Noch drei Etappen liegen vor den Piloten

Die Dakar 2018 biegt langsam aber sicher auf die Zielgerade ein. Die elfte von 14 Etappen brachte den Dakar Tross nach Chilecito. Jakub „Kuba“ Przygonski (POL) und Tom Colsoul (BEL) halten sich aus allen Problemen heraus und erreichten im MINI John Cooper Works Rally als Siebte das Ziel. Zwei Positionen hinter ihnen platzierten sich Orlando „Orly“ Terranova und Bernardo „Ronnie“ Graue (beide ARG) im MINI JCW Rally. Boris Garafulic (CHI) und Filipe Palmeiro (POR) beendeten im MINI JCW Rally die Wertungsprüfung auf Rang elf. Mikko Hirvonen (FIN) und Andreas Schulz (GER) hatten sich zu Beginn überschlagen, konnten aber weiterfahren.

Die Organisatoren hatten sich für heute ein besonderes Startprozedere einfallen lassen. Die zehn besten Motorräder und Autos und die fünf besten Trucks der gestrigen Etappe starteten vor dem Rest der Teilnehmer in die Wertungsprüfung. Przygonski, Hirvonen und Terranova waren in ihren MINI vertreten.

„Diese Prüfung war eine Mischung aus schwerer Navigation, harten Dünen und weichem Sand. Später hatten wir einen Platten und ein paar kleine navigatorische Probleme“, berichtet Przygonski, der weiterhin auf Gesamtrang sechs liegt. „Wir haben auf jeden Fall noch zwei schwierige Prüfungen vor uns. Wir versuchen diesen sechsten Platz zu halten und schauen, was vor uns passiert. Dort wird noch hart gekämpft und es wird noch viel passieren.“

Der Start in die Prüfung lief gut für uns und wir hatten einen guten Rhythmus gefunden“, erzählt Terranova. „Allerdings hatte ich Magenprobleme und konnte deswegen nicht voll angreifen. Dann haben wir Mikko wieder auf die Räder geholfen – das hat uns bestimmt 15 Minuten gekostet.“

Für Hirvonen lief es zu Beginn der Prüfung richtig gut und er kämpfte mit Bernhard Ten Brinke um die Führung. Doch bei Kilometer 107 überschlug er sich, die beiden Piloten konnten unverletzt aussteigen. Ihre Teamkollegen Terranova und Graue stoppten, um ihnen zu helfen. Allerdings war der Kühler beschädigt und Hirvonen und Schulz mussten auf den Renntruck mit Ersatzteilen warten. Der MINI JCW Buggy konnte repariert werden und Hirvonen ist nun auf dem Weg durch die Wertungsprüfung.

Die Dakar 2018 biegt langsam aber sicher auf ihre Zielgerade ein. Morgen führt die zwölfte Etappe die Teams nach San Juan. Immerhin ein Viertel der 523 Kilometer langen Wertungsprüfung wird im Sand absolviert. Die Navigation kann in den zahlreichen Flussbetten den Ausschlag geben. Insgesamt müssen die Teilnehmer 793km zurücklegen bevor sie in San Juan ankommen.

Dakar 2018 Ergebnis SS11
1. B. Ten Brinke (NDL) / M. Périn (FRA) Toyota – 04h 10m 54s
2. C. Despres (FRA) / D. Castera (GER) Peugeot – 4h 15m 29s
3. C. Sainz (ESP) / L. Cruz (ESP) Peugeot – 4h 15m 34s
4. S. Peterhansel (FRA) / J.-P. Cottret (FRA) Peugeot – 4h 15m 44s
5. N. Al-Attiyah (QAT) / M. Baumel (FRA) Toyota – 4h 16m 50s

7. J. Przygonski (POL) / T. Colsoul (BEL) MINI JCW Rally – 4h 30m 41s

9. O. Terranova (ARG) / R. Graue (ARG) MINI JCW Rally – 4h 53m 06s

11. B. Garafulic (CHI) / F. Palmeiro (POR) MINI JCW Rally – 5h 00m 13s

tba. M. Hirvonen (FIN) / A. Schulz (GER) MINI JCW Buggy – tba

Dakar 2018 Gesamtergebnis nach SS11
1. C. Sainz (ESP) / L. Cruz (ESP) Peugeot – 36h 16m 27s
2. S. Peterhansel (FRA) / J.-P. Cottret (FRA) Peugeot – 37h 17m 12s
3. N. Al-Attiyah (QAT) / M. Baumel (FRA) Toyota – 37h 40m 29s
4. B. Ten Brinke (NDL) / M. Périn (FRA) Toyota – 37h 44m 02s
5. G. de Villiers (RSA) / D. von Zitzewitz (GER) Toyota – 37h 56m 32s
6. J. Przygonski (POL) / T. Colsoul (BEL) MINI JCW Rally – 39h 10m 45s

tba. M. Hirvonen (FIN) / A. Schulz (GER) MINI JCW Buggy – 41h 38m 19s
18. B. Garafulic (CHI) / F. Palmeiro (POR) MINI JCW Rally – 48h 37m 23s
21. O. Terranova (ARG) / R. Graue (ARG) MINI JCW Rally – 54h 58m 34s

Zurück zur Übersicht

X-raid Partner

  • MINI
  • John Cooper Works
  • Akrapovič
  • Argentina
  • Argentina Moto GP
  • BF Goodrich
  • Delta Q
  • Kärcher
  • MAGNA
  • RECARO
  • Reiger Suspension
  • Shell V-Power
  • Sparco S.p.A.
  • Vision Advisors
X-raid Partner

© 2018 X-raid Team.

X-raid Team