ADDC: Zwei MINI JCW Buggy in den Top 5

ADDC: Zwei MINI JCW Buggy in den Top 5

11. November 2021

  • Rang drei für Denis Krotov
  • Halpern sichert sich Position fünf

Bei der Abu Dhabi Desert Challenge, der fünften und vorletzten Runde im FIA Weltcup für Cross-Country-Rallyes, sicherten sich die beiden Russen Denis Krotov und Konstantin Zhiltsov im MINI JCW Buggy den dritten Rang. Die MINI JCW Buggy-Crew Sebastian Halpern und Bernardo „Ronnie“ Graue (beide ARG) erreichten bei der Rallye in Abu Dhabi den fünften Rang. Jakub „Kuba“ Przygonski (POL) und Timo Gottschalk (GER) erreichten nach Problemen den 18. Platz. Die beiden Russen Victor Khoroshavtsev und Anton Nikolaev mussten nach einem heftigen Überschlag am dritten Tag die Rallye frühzeitig beenden.

Es war eine erfolgreiche Rallye für Krotov und Zhiltsov. Die beiden Russen bestritten zum ersten Mal eine reine Wüstenrallye im MINI JCW Buggy. Bis auf Platz 14 am zweiten Tag platzierten sie sich immer in den Top 5. Zudem nutzten sie Fehler der Konkurrenz aus und schafften so den Sprung aufs Podium.

Auch Halpern und Graue zeigten, was mit einer konstanten Leistung möglich ist. Nach Problemen am zweiten Tag lagen die beiden Argentinier auf dem zwölften Gesamtrang. Doch an den folgenden Tagen platzierten sie sich konstant in den Top 6, profitierten von Fehlern der anderen Teilnehmer und arbeiteten sich so wieder auf den fünften Platz in der Gesamtwertung nach vorne.

Sebastian Halpern: „Die Abu Dhabi Desert Challenge war technisch sehr anspruchsvoll. Wir freuen uns, dass wir sie in den Top 5 beenden konnten. Für die Dakar Vorbereitung hat es sehr geholfen, dass wir viele Kilometer auf Sand und in den Dünen absolvieren konnten.“

Für Przygonski sah alles nach einem Podiumsplatz bei der Rallye in Abu Dhabi aus. Der Pole platzierte den MINI JCW Buggy in den ersten drei Prüfungen auf Rang zwei oder drei und lag in der Gesamtwertung auf dem zweiten Rang. Doch am vierten Tag verlor er durch ein Problem viel Zeit und rutschte aus den Top 10 heraus.

Jakub Przygonski: „Die Rallye hat uns gut gefallen und sie ist eine gute Vorbereitung für die Dakar. Wir hatten Spaß im MINI JCW Buggy und haben die Rallye genutzt, um viel zu testen. Leider ist wegen den gestrigen Problemen unser Gesamtergebnis nicht so gut. Doch wenn man davon absieht, sind die Resultate sehr gut. Als nächstes steht die Hail-Rallye für uns an und ich bin sicher, dass wir schneller werden können.“

Die sechste und letzte Runde im FIA Weltcup für Cross-Country-Rallyes ist die Hail Rallye in Saudi-Arabien vom 6. – 11. Dezember 2021.

ADDC Gesamtwertung
1. N. Al-Attiyah / M. Baumel – Toyota – 17h 45m 58s
2. L. Alvarez / A. Monleon – Toyota – 18h 07m 00s
3. D. Krotov / K. Zhiltsov – MINI JCW Buggy – 19h 00m 21s
4. Y. Al-Rajhi / M. Orr – Toyota – 19h 02m 40s
5. S. Halpern / B. Graue – MINI JCW Buggy – 19h 28m 32s

16. J. Przygonski / T. Gottschalk – MINI JCW Buggy – 46h 11m 55s

Zurück zur Übersicht

X-raid Partner

  • MINI
  • John Cooper Works
  • Akrapovič
  • BF Goodrich
  • Delta Q
  • Alfred Kärcher SE & Co. KG
  • NGK SPARK PLUG
  • RECARO
  • Reiger Suspension
  • Sparco S.p.A.
X-raid Partner

© 2022 X-raid Team.

X-raid Team