Dakar 2021 // 11. Etappe: Peterhansel startet als Gesamtführender in den letzten Dakar-Tag

Dakar 2021 // 11. Etappe: Peterhansel startet als Gesamtführender in den letzten Dakar-Tag

14. Januar 2021

  • Noch insgesamt 452 km zu absolvieren
  • Peterhansel holt Tagesrang zwei

Die Spannung im X-raid Team steigt: Noch insgesamt 452 km und davon 225 Kilometer gegen die Uhr liegen vor den Teilnehmern. Nach dem zweiten Platz in der heutigen vorletzten Etappe führen Stéphane Peterhansel und Edouard Boulanger (beide FRA) im MINI JCW Buggy mit einem Vorsprung von 15:05 Minuten auf den zweitplatzierten Nasser Al-Attiyah. Carlos Sainz und Lucas Cruz (beide ESP) holten im MINI JCW Buggy heute Platz drei und liegen weiterhin auf Gesamtrang drei. Vladimir Vasilyev (RUS) und Dmitry Tsro (UKR) erreichten heute den achten Rang und haben in der Gesamtwertung den siebten Platz inne.

Peterhansel kämpfte auch heute um den Tagessieg und fuhr auch oft die schnellsten Zeiten. Doch durch zwei platte Reifen verlor er einige Minuten und kam schlussendlich als Zweiter ins Ziel – knapp zwei Minuten hinter seinem direkten Konkurrenten um den Gesamtsieg Nasser Al-Attiyah. Auch Sainz musste heute zwei Mal wegen eines platten Reifen stoppen. Der Spanier beendet den Tag als Drittplatzierter.

Stéphane Peterhansel: „Die Etappe war kompliziert, wie es durch den Veranstalter schon vorhergesagt wurde. Die Navigation war nicht einfach und wir haben uns zwei Platten eingehandelt. Der Zweite war in den Dünen, die sehr speziell waren. Mitten in den Dünen waren plötzlich Steine und die waren nur sehr schwer zu erkennen. Zum Glück haben wir dabei nur ein paar Minuten verloren.“

Carlos Sainz: „Es war wieder ein schwieriger Tag: zwei Reifenschäden und eine komplzierte Navigation haben dazu noch beigetragen. Nach einem Teil der Prüfung hatten wir keine Ersatzreifen mehr und mussten deshalb mit Vorsicht die restliche Etappe bestreiten.“

Morgen steht die letzte Etappe der Dakar 2021 auf dem Programm und der Veranstalter macht es den Teilnehmern nicht einfach. So geht es ein letztes Mal in die Dünen bevor die Piloten über das Zielpodium fahren dürfen.

Ergebnis SS11
1. N. Al-Attiyah (QAT) / M. Baumel (FRA) – Toyota – 4h 34m 24s
2. S. Peterhansel (FRA) / E. Boulanger (FRA) – MINI JCW Buggy – 4h 36m 20s
3. C. Sainz /ESP) / L. Cruz (ESP) – MINI JCW Buggy – 4h 36m 50s
4. Y. Al-Rajhi (KSA) / D. von Zitzewitz (GER) – Toyota – 4h 38m 26s
5. C. Despres (FRA) / M. Horn (CHE) – Peugeot – 4h 42m 55s

8. V. Vasilyev (RUS) / D. Tsyro (UKR) – MINI JCW Rally – 4h 48m 22s

23. D. Krotov (RUS) / O. Uperenko (RUS) – MINI JCW Rally – 5h 05m 03s

27. G. Spinelli (BRA) / Y. Haddad (BRA) – MINI ALL4 Racing – 5h 10m 21s

29. V. Khoroshavtsev (RUS) / A. Nikolaev (RUS) – MINI JCW Rally – 5h 18m 01s

Gesamtwertung nach SS11
1. S. Peterhansel (FRA) / E. Boulanger (FRA) – MINI JCW Buggy – 42h 09m 26s
2. N. Al-Attiyah (QAT) / M. Baumel (FRA) – Toyota – 42h 24m 31s
3. C. Sainz /ESP) / L. Cruz (ESP) – MINI JCW Buggy – 43h 13m 40s
4. J. Przygonski (POL) / T. Gottschalk (GER) – Toyota – 44h 41m 50s
5. N. Roma (ESP) / A. Winocq (FRA) – Prodrive BRX Hunter – 45h 25m 20s

7. V. Vasilyev (RUS) / D. Tsyro (UKR) – MINI JCW Rally – 45h 36m 24s

17. G. Spinelli (BRA) / Y. Haddad (BRA) – MINI ALL4 Racing – 48h 53m 26s

24. V. Khoroshavtsev (RUS) / A. Nikolaev (RUS) – MINI JCW Rally – 45h 55m 43s

28. D. Krotov (RUS) / O. Uperenko (RUS) – MINI JCW Rally – 53h 02m 31s

Zurück zur Übersicht

X-raid Partner

  • MINI
  • John Cooper Works
  • Akrapovič
  • Argentina Moto GP
  • BF Goodrich
  • Delta Q
  • Alfred Kärcher SE & Co. KG
  • RECARO
  • Reiger Suspension
  • Sparco S.p.A.
X-raid Partner

© 2021 X-raid Team.

X-raid Team