Dakar 2021 // 9. Etappe: Erster Tagessieg für Stéphane Peterhansel

Dakar 2021 // 9. Etappe: Erster Tagessieg für Stéphane Peterhansel

12. Januar 2021

  • Peterhansel baut Vorsprung aus
  • Noch drei Etappen liegen vor den Piloten

Auf der neunten Etappe rund um Neom konnten sich Stéphane Peterhansel und Edouard Boulanger (beide FRA) nicht nur den Tagessieg sichern, die MINI JCW Buggy-Crew konnte auch ihren Vorsprung in der Gesamtwertung um zwölf Minuten ausbauen. Sie führen nun mit fast 18 Minuten auf den zweitplatzierten Nasser Al-Attiyah. Carlos Sainz und Lucas Cruz (beide ESP) kamen im MINI JCW Buggy nach technischen Problemen auf Rang zwölf ins Ziel. Vladimir Vasilyev (RUS) und Dmitry Tsyro (UKR) beendeten die Etappe im MINI JCW Rally auf Position 15.

Peterhansel und Boulanger waren heute nicht zu schlagen. Obwohl sie durch einen guten Start in die Etappe in Führung gingen und somit erneut die Strecke eröffnen mussten, konnte sie die Konkurrenz nicht einholen. Im Gegensatz zu vielen andern Teilnehmern kamen sie ohne Reifenschaden durch die teilweise wieder sehr steinige Etappe. Für Peterhansel ist es der erste Tagessieg bei der diesjährigen Dakar, die Gesamtführung hat er seit der zweiten Etappe inne. Allerdings müssen sie nun die morgige Prüfung erneut eröffnen.

Ihre Teamkollegen Sainz und Cruz hatten kein Glück. Neben einem Reifenschaden hatten sie auch Probleme mit den Bremsen. In der Gesamtwertung liegen sie weiterhin auf Rang drei.

Stéphane Peterhansel: „Das war eine echte Dakar-Etappe: schwierige Navigation, herausfordernde Dünen – nicht nur eine Frage des Speeds, sondern auch der Strategie. Wir wussten, dass es ein langer Tag ist und haben deswegen nicht voll angegriffen, sondern mehr versucht Reifenmanagement zu betreiben. Schlussendlich konnten wir Carlos und Nasser überholen.“

Carlos Sainz: „Für mich war diese Etappe noch etwas schwieriger als für die anderen. Wir hatten Probleme mit den Bremsen. Wir haben versucht, sie zu reparieren, aber die Bremsflüssigkeit war weg. So konnten wir die Etappe nur mit deutlichem Zeitverlust zu Ende fahren.“

Die Dakar 2021 biegt langsam aber sicher auf die Zielgerade ein, noch liegen drei Etappen vor den Teilnehmern. Morgen geht es für den Dakar Tross nach AlUla. Die 342 Kilometer lange Prüfung wird hauptsächlich auf sandigen Pisten ausgetragen.

Ergebnis SS9
1. S. Peterhansel (FRA) / E. Boulanger (FRA) – MINI JCW Buggy – 4h 50m 27s
2. N. Al-Attiyah (QAT) / M. Baumel (FRA) – Toyota – 5h 02m 27s
3. G. De Villiers (RSA) / A. Haro (ESP) – Toyota – 5h 02m 46s
4. Y. Al-Rajhi (KSA) / D. von Zitzewitz (GER) – Toyota – 5h 03m 11
5. B. Baragwanath (RSA) / T. Perry (RSA) – Century – 5h 4m 18s

12. C. Sainz /ESP) / L. Cruz (ESP) – MINI JCW Buggy – 5h 12m 57

15. V. Vasilyev (RUS) / D. Tsyro (UKR) – MINI JCW Rally – 5h 18m 44s

21. G. Spinelli (BRA) / Y. Haddad (BRA) – MINI ALL4 Racing – 5h 24m 33s

32. D. Krotov (RUS) / O. Uperenko (RUS) – MINI JCW Rally – 5h 42m 20s

34. V. Khoroshavtsev (RUS) / A. Nikolaev (RUS) – MINI JCW Rally – 5h 45m 17s

Gesamtwertung nach SS9
1. S. Peterhansel (FRA) / E. Boulanger (FRA) – MINI JCW Buggy – 34h 26m 16s
2. N. Al-Attiyah (QAT) / M. Baumel (FRA) – Toyota – 34h 44m 06s
3. C. Sainz /ESP) / L. Cruz (ESP) – MINI JCW Buggy – 35h 28m 41s
4. J. Przygonski (POL) / T. Gottschalk (GER) – Toyota – 36h 42m 46s
5. N. Roma (ESP) / A. Winocq (FRA) – Prodrive BRX Hunter – 37h 08m 54s

7. V. Vasilyev (RUS) / D. Tsyro (UKR) – MINI JCW Rally – 37h 36m 33s

15. G. Spinelli (BRA) / Y. Haddad (BRA) – MINI ALL4 Racing – 40h 15m 00s

26. V. Khoroshavtsev (RUS) / A. Nikolaev (RUS) – MINI JCW Rally – 42h 27m 11s

31. D. Krotov (RUS) / O. Uperenko (RUS) – MINI JCW Rally – 44h 38m 48s

Zurück zur Übersicht

X-raid Partner

  • MINI
  • John Cooper Works
  • Akrapovič
  • Argentina Moto GP
  • BF Goodrich
  • Delta Q
  • Alfred Kärcher SE & Co. KG
  • RECARO
  • Reiger Suspension
  • Sparco S.p.A.
X-raid Partner

© 2021 X-raid Team.

X-raid Team