Dubai Int. Baja: Rang drei für Yasir Seaidan

Dubai Int. Baja: Rang drei für Yasir Seaidan

20. Februar 2021

  • Erfolgreicher Start für X-raid in die Saison
  • Glück im Unglück für Seaidan

Yasir Seaidan und Alexey Kuzmich sicherten sich im MINI John Cooper Works Rally den dritten Platz bei der Dubai International Baja. Die zweitägige Veranstaltung bildete die zweite Runde im FIA World Cup für Cross-Country-Bajas. Die zwei Wertungsprüfungen führten die Teilnehmer durch die Wüste des arabischen Emirates und auf dem Programm standen nur Sand und Dünen.

Seaidan und Kuzmich belegten in den Prüfungen jeweils den dritten Rang, den sie somit auch in der Gesamtwertung erreichten. Am Samstag stand das Glück klar auf der Seite der MINI JCW Rally-Crew: Hinter einer Düne krachte ihnen ein Konkurrent ins Heck und beschädigte das Fahrzeug schwer. Seaidan und Kuzmich kamen trotz der Verzögerung als Dritte ins Ziel.

Yasir Seaidan: „Das war kein einfaches Rennen – jede Düne war anders. Der Sand war mal weich, mal hart. Am zweiten Tag sind wir stecken geblieben als uns plötzlich ein anderes Fahrzeug ins Heck krachte. Aber wir haben es noch ins Ziel geschafft. Ich bin mit diesem Saisonstart zufrieden.“

Denis Krotov und Konstantin Zhiltsov konnten an der Dubai Int. Baja leider nicht wie geplant teilnehmen. Ihr MINI JCW Rally kam erst verspätet zum und somit auch aus dem Zoll. Das hatte zur Folge, dass das Fahrzeug nicht rechtzeitig zum Start der Baja vor Ort war.

Dubai Int. Baja Gesamtwertung
1. Y. Al-Rajhi / M. Orr – Toyota – 5h 22m 13s
2. S. Al Qassimi / D. von Zitzewitz – Peugeot – 5h 56m 02s
3. Y. Seaidan / A. Kuzmich – MINI JCW Rally – 6h 00m 07s
4. P. Lachaume / L. Kinaudier – PH-Sport – 6h 18m 53s
5. P. Lebedev / K. Shubin – CanAm – 6h 48m 46s

Zurück zur Übersicht

X-raid Partner

  • MINI
  • John Cooper Works
  • Akrapovič
  • Argentina Moto GP
  • BF Goodrich
  • Delta Q
  • Alfred Kärcher SE & Co. KG
  • RECARO
  • Reiger Suspension
  • Sparco S.p.A.
X-raid Partner

© 2021 X-raid Team.

X-raid Team