Erfolgreiche Saison mit spannendem Finale und zwei Weltcup Titeln für X-raid

Erfolgreiche Saison mit spannendem Finale und zwei Weltcup Titeln für X-raid

15. November 2019

  • Saisonfinale endet mit insgesamt sechs Weltcup-Titeln für Team, Fahrer und Beifahrer
  • Peterhansel und Terranova gewinnen Fahrerwertung des FIA Weltcups

X-raid kann auf eine spannende und sehr erfolgreiche Saison 2019 zurückblicken: Nach dem zweiten Platz von Nani Roma bei der Rallye Dakar in Peru zu Beginn des Jahres sicherte sich Stéphane Peterhansel Anfang Oktober im MINI John Cooper Works Buggy den Titel im FIA Weltcup für Cross Country Rallyes. Zwei Wochen später jubelte Orlando „Orly“ Terranova über den Gesamtsieg im Weltcup für Cross Country Bajas und rundete so eine der erfolgreichsten Saisons der Teamgeschichte ab. Neben der Team- und Fahrerwertung konnten sich die jeweiligen Navigatoren Andrea Peterhansel und Bernardo “Ronnie” Graue den Weltcup-Titel für Co-Piloten sichern. Insgesamt hat X-raid nun seit seiner Gründung 13 Weltcup-Titel mit unterschiedlichen Fahrern gewonnen.

In den vergangenen neun Monaten wurden mit dem MINI JCW Buggy, dem MINI JCW Rally und dem MINI ALL4 Racing insgesamt acht Siege eingefahren. Diese Erfolge führten dazu, dass X-raid in beiden Weltcups den Team-Titel einfahren konnte. Bei 13 Rennen in zwölf Ländern setzte X-raid insgesamt 32 Fahrzeuge ein. Neben den eigenen Einsätzen unterstützte das X-raid Team zusätzlich zahlreiche Rallyeteilnahmen von Kundenteams.

Zwei Weltcups – zwei Siege
Kurz nach dem Ende der vergangenen Saison hatte die FIA bekannt gegeben, den bisherigen FIA Weltcup für Cross Country Rallyes neu zu organisieren. Er wurde in den Weltcup für Cross Country Bajas und den Weltcup für Cross Country Rallyes unterteilt.

Bereits Anfang März gab es die erste Erfolgsmeldung: Jakub „Kuba“ Przygonski und Timo Gottschalk holten bei der Dubai International Baja den ersten Sieg für den MINI JCW Buggy. Es war der erste Rallyeeinsatz für den Polen im zweiradangetriebenen Wüstenrenner. Der MINI JCW Buggy ist seit  2017 Teil der X-raid Familie und bestritt seine erste Rallye bei der Dakar 2018. Für die restliche Saison im Weltcup für Cross Country Bajas wechselte der Pole zurück in den MINI JCW Rally, der auf den meist engen und kurvigen Baja-Strecken seine Stärken besser ausspielen kann.

Andrea und Stéphane Peterhansel hatten sich in dieser Saison eigentlich nur zum Ziel gesetzt ihre Zusammenarbeit im Auto zu verbessern. Schließlich ist Andrea erst Anfang des Jahres auf den Co-Pilotensitz neben ihren Ehemann gewechselt. Doch nach einem Sieg und einem zweiten Platz hatten die beiden plötzlich Chancen auf den Titel im FIA Weltcup für Cross Country Rallyes. Mit neun Punkten Rückstand auf den führenden Nasser Al-Attiyah reisten sie zum Finale nach Marokko. In einer dramatischen Schlussphase erreichten sie den vierten Rang und sammelten genug Punkte, um den ausgefallenen Al-Attiyah zu überholen. Andrea und Stéphane Peterhansel sind das erste Ehepaar, das einen Cross Country Weltcup-Titel gewinnt. Für Stéphane war es trotz seiner 13 Dakar-Siege der erste Weltcup-Gesamtsieg seiner Karriere.

Auch der Weltcup für Cross Country Bajas erlebte eine spannende Schlussphase: nur drei Punkte trennten die ersten drei Piloten der Gesamtwertung. Vladimir Vasilyev reiste mit 112 Punkte zum Saisonfinale in Portugal – nur einen Zähler dahinter lag Terranova, gefolgt von Przygonski mit 109 Punkten. Terranova hatte zwar an den ersten beiden Saisonevents nicht teilgenommen, katapultierte sich aber mit drei Siegen in Folge zum Titelkandidaten. Saisonerfolg Nummer vier bei der Baja Portalegre sorgte für den Titelgewinn. Auch für den Argentinier ist es der erste Titel seiner Karriere. Przygonski, der sich im vergangenen Jahr den Gesamtsieg im Weltcup sicherte, erreichte mit insgesamt zwei Siegen den zweiten Gesamtrang im FIA World Cup für Cross Country Bajas.

Ausbau des Vertriebsnetzes auf der iberischen Halbinsel
Neben den sportlichen Erfolgen konnte X-raid im Juni weitere Neuigkeiten veröffentlichen: Um potenzielle Kunden aus dem spanisch-portugiesischen Raum besser erreichen zu können, kooperiert X-raid mit dem Team MRacing rund um Manuel Russo Jr. als Vertriebspartner für die iberische Halbinsel. Das Personal wurde von X-raid geschult, um die bestmögliche Vorbereitung der von X-raid gebauten Fahrzeuge zu garantieren.

Bei der Baja Aragon konnten sich Luis J. Recuenco und Victor M. Alijas in einem von MRacing betreuten MINI ALL4 Racing ein Ticket für die Rallye Dakar sichern. Von den angemeldeten Teilnehmern an der „Road to Dakar“ waren sie am schnellsten unterwegs.

Sven Quandt
„Es war schon eine besondere Saison und wir freuen uns, dass wir beide Weltcups gewinnen konnten. Beide waren in diesem Jahr bis zum Schluss offen und wir haben tollen und spannenden Rallyesport gesehen. Unsere MINI Fahrzeuge fuhren stets ganz vorne mit, wenn sie nicht sogar die schnellsten und zuverlässigsten waren. Die sehr gute Saison stimmt uns für die Dakar im Januar sehr positiv.”

SAISON 2019

2. Platz Rallye Dakar 2019
Nani Roma / Alex Haro

Erster Sieg für den MINI JCW Buggy – Dubai International Baja 2019
Kuba Przygonski / Timo Gottschalk

Sieger FIA World Cup for Cross Country Rallyes 2019 – Team
X-raid MINI JCW Team

Sieger FIA World Cup for Cross Country Rallyes 2019 – Fahrer
Stéphane Peterhansel

Sieger FIA World Cup for Cross Country Rallyes 2019 – Co-Piloten
Andrea Peterhansel

Sieger FIA World Cup for Cross Country Bajas 2019 – Team
X-raid MINI JCW Team

Sieger FIA World Cup for Cross Country Bajas 2019 – Fahrer
Orlando Terranova

Sieger FIA World Cup for Cross Country Bajas 2019 – Co-Piloten
Bernardo “Ronnie” Graue

 

Zurück zur Übersicht

X-raid Partner

  • MINI
  • John Cooper Works
  • Business friendly Bahrain
  • Akrapovič
  • Argentina Moto GP
  • BF Goodrich
  • Delta Q
  • Kärcher
  • RECARO
  • Reiger Suspension
  • Sparco S.p.A.
  • Vision Advisors
X-raid Partner

© 2019 X-raid Team.

X-raid Team