Gute Performance des MINI JCW Rally Plus in zwei Ländern

Gute Performance des MINI JCW Rally Plus in zwei Ländern

07.07.2024

  • Maria Luis Gameiro wird Zweite in Spanien
  • Mehrere Prüfungssiege für Ferreira in Italien

X-raid war an diesem Wochenende parallel auf zwei Veranstaltungen vertreten: der Italian Baja in Italien und der Cierzo Rally in Spanien. Joao Ferreira und Filipe Palmeiro gewannen bei der Italian Baja, der zweiten Runde des FIA European Baja Cup, zwei der drei Wertungsprüfungen und den Prolog. Ein technisches Problem am Samstagmorgen hatte einen Kampf um den Gesamtsieg verhindert. Mit dem siebten Platz sicherten sich die beiden Portugiesen noch wichtige Punkte für die Meisterschaft. In Spanien waren Pau Navarro und Jan Rose im X-raid 1000R Turbo Side-by-Side auf einem sehr guten Weg. Doch ein Defekt am Antriebsstrang stoppte die beiden Spanier vorzeitig. Dafür machte Maria Luis Gameiro auf sich aufmerksam. Die Portugiesin, die im X-raid Partnerteam M Racing antrat, sicherte sich zusammen mit ihrem Co-Piloten Jose Marques den zweiten Gesamtrang im MINI JCW Rally Plus.

Italian Baja
Ferreira und Palmeiro wollten an ihren Erfolg bei der Auftaktveranstaltung des FIA European Cup, der Baja Extremadura, anknüpfen. Der Sieg beim Prolog am Freitag ließ daran auch zunächst keine Zweifel aufkommen. Doch am Samstagmorgen verhinderte ein Problem mit der Batterie eine weitere Topplatzierung. Die Reparatur in der Wertungsprüfung kostete die beiden Portugiesen über 20 Minuten auf die Spitze.

In den folgenden beiden Wertungsprüfungen zeigten Ferreira und Palmeiro was möglich gewesen wäre. Sie fuhren jeweils die schnellste Zeit und konnten sich so immerhin von Gesamtrang 13 auf sieben vorarbeiten. Damit waren auch zweitschnellste der Ultimate-Kategorie und sicherten sie sich wertvolle Punkte für die FIA Gesamtwertung.

Michal Maluszynski und Lukasz Kurzeja hatten im MINI JCW Rally Plus kein Glück. Die beiden Polen mussten wegen eines Getriebeschadens am Samstagvormittag aufgeben.

Cierzo Rally
Bei der Cierzo Rally waren Pau Navarro und Jan Rose im X-raid 1000R Turbo Side-by-Side sehr gut unterwegs. Die beiden Spanier führten die Rallye nach der zweiten Wertungsprüfung sogar an. Doch ein Defekt am Antriebsstrang stoppte das Duo und sorgte für das vorzeitige Aus.

Aber der MINI JCW Rally Plus konnte auch in Spanien auf sich aufmerksam machen. Die Portugiesin Gameiro zeigte erneut eine sehr gute Leistung. Sie steigerte sich zusammen mit ihrem Co-Piloten Marques von Wertungsprüfung zu Wertungsprüfung. Auf der vierten und letzten Prüfung fuhren die beiden sogar die schnellste Zeit und holten Rang eins. In der Gesamtwertung sicherten sie sich den sensationellen zweiten Rang.

Die nächste Veranstaltung für das X-raid Team ist die Baja España Aragón vom 26. – 28. Juli 2024.

Stimmen der Fahrer

Joao Ferreira (MINI JCW Rally Plus):
„Die Rally war okay. Wir waren schnell und konnten den Prolog und zwei Prüfungen gewinnen. Wir haben nur die Prüfung „verloren“, in der wir das technische Problem hatten. Aber so etwas kann im Motorsport passieren. Trotz allem konnten wir viele Punkte für den European Cup sammeln.“

Gesamtwertung

ITALIAN BAJA
1. J. Dias / J. Re – Can-Am – 4h 08m 18s
2. A. Kus / M. Pasek – OT3 – 4h 09m 31s
3. F. Ruiz / F. da Mota – Can-Am – 4h 10m 24s
4. P. Rodriguez / J. Miranda – Can-Am – 4h 21m 57s
5. M. Mengozzi / M. Brun – Toyota – 4h 22m 52s

7. J. Ferreira / F. Palmeiro – MINI JCW Rally Plus – 4h 28m 15s

CIERZO RALLY
1. S. Colomer / S. Jimenez – Toyota – 6h 03m 09s
2. M. Gameiro / J. Marques – MINI JCW Rally Plus – 6h 12m 15s
3. F. Mogni / D. Fernandez – Polaris – 6h 21m 45s
4. J. Fleta / S. Lopez – Polaris – 6h 25m 36s
5. O. Ferreres / S. Carreras – DT3 – 6h 27m 36s

Zurück zur Übersicht

X-raid Partner

  • MINI
  • John Cooper Works
  • Akrapovič
  • BF Goodrich
  • Bioextra
  • Alfred Kärcher SE & Co. KG
  • RAVENOL
  • RECARO
  • Reiger Suspension
  • Sparco S.p.A.
X-raid Partner

© 2024 X-raid Team.

X-raid Team