Laia Sanz im MINI ALL4 Racing bei der Dakar 2022

Laia Sanz im MINI ALL4 Racing bei der Dakar 2022

18. November 2021

  • Wechsel vom Motorrad ins Auto
  • Erste Dakar auf vier Rädern

Laia Sanz hat bisher als Motorradfahrerin bei der Rallye Dakar auf sich aufmerksam gemacht. Nun wechselt die Spanierin von zwei auf vier Räder. Im Primax X-raid Team wird sie bei der Dakar 2022 ihr Debüt in der Autokategorie in einem MINI ALL4 Racing feiern.

Die Spanierin war in dieser Saison bereits bei der Rally Andalucia im MINI ALL4 Racing angetreten. Vor heimischem Publikum sicherte sie sich den achten Rang. Zudem bestritt sie die Extreme E, eine Offroad-Rennserie für Fahrzeuge mit Elektromotor.

Sanz kann auf sehr erfolgreiche Jahre im Motorradsport zurückblicken: 2011 ging sie bei der Rallye Dakar zum ersten Mal an den Start. Die schnelle Spanierin erreichte bei allen Ausgaben das Ziel und sicherte sich 2015 einen sensationellen neunten Rang. Darüber hinaus wurde sie 14-mal Trial-Weltmeisterin, 10 Trial-Europameisterin und gewann sieben Mal die Enduro-Weltmeisterschaften; zudem holte sie sechs Siege bei der FIM Trial des Nations.

Primax ist ein führendes Unternehmen auf dem Energiemarkt mit Niederlassungen in Peru, Kolumbien und Ecuador. Bereits vor einigen Jahren arbeiteten Primax und X-raid erfolgreich zusammen. 2019 sicherte sich Stéphane Peterhansel den Titel im FIA Weltcup für Cross-Country-Rallyes und 2020 gewann Carlos Sainz die Dakar auf einem von Primax unterstützen Fahrzeug.

Zurück zur Übersicht

X-raid Partner

  • MINI
  • John Cooper Works
  • Akrapovič
  • BF Goodrich
  • Delta Q
  • Alfred Kärcher SE & Co. KG
  • RECARO
  • Reiger Suspension
  • Sparco S.p.A.
X-raid Partner

© 2021 X-raid Team.

X-raid Team