Dos Sertões: Starke Aufholjagd in Brasilien

• Spinelli und De Barros auf den Plätzen fünf und sieben
• Desafío Ruta 40 in Argentinien gestartet

Würde man die ersten Tage der Rally dos Sertões nicht beachten, so wäre die Veranstaltung in Brasilien für X-raid extrem erfolgreich verlaufen. Die beiden Duos Guiga Spinelli Youssef Haddad und Sylvio de Barros/Rafael Capoani (alle BRA) fuhren mit ihren MINI ALL4 Racing gleich drei Doppelsiege auf Tagesetappen ein. Nach den Problemen zu Beginn der Dos Sertões folgte die sensationelle Aufholjagd und die Brasilianer erreichten noch die Positionen fünf und sieben.

Spinelli startete nach seinem Sieg im Prolog mit hohen Erwartungen in seine Heimrallye. Doch nach dem ersten Tag musste er sich aus dem Kampf um die Spitzengruppe verabschieden. Wegen Problemen mit dem Keilriemen, konnte er die erste Wertungsprüfung nicht beenden. Trotz des Rückschlages gab er nicht auf. Der Brasilianer griff weiter an und nutzte die Chance, weiter Erfahrung im, für ihn neuen, MINI ALL4 Racing zu sammeln. Auf der zweiten Etappe sicherte sich Spinelli Rang drei und gewann  die restlichen fünf Prüfungen. So arbeitete er sich in der Gesamtwertung von Rang 17 immer weiter nach vorne und beendete die Dos Sertões auf einem sensationellen fünften Platz.

Auch De Barros hatte zu Beginn der Dos Sertões großes Pech. Er überschlug sich auf der zweiten Wertungsprüfung und fiel in der Gesamtwertung weit zurück. Doch auch De Barros ließ den Kopf nicht hängen und gab auf den kommenden Wertungsprüfungen Vollgas. Durch mehrere zweite Plätze konnte er sich in der Gesamtwertung immer weiter verbessern und überfuhr als Siebter das Zielpodium in Bonito.

Statement Guiga Spinelli
Leider konnten wir nach dem ersten Tag nicht mehr um den Sieg mitfahren. Wir hatten uns dann zum Ziel gesetzt, so viele Prüfungen wir möglich zu gewinnen: wir haben fünf von sieben Etappen und den Prolog für uns entschieden. Wir sind mit dem ganzen Team sehr zufrieden – meinem Co-Piloten Youssef Haddad, dem X-raid Team und mit allen Freunden und der Familie, die uns unterstützt haben. Wir haben uns im MINI während der Rallye immer weiter verbessert und wollen nächstes Jahr um ein besseres Ergebnis kämpfen.

Parallel zum letzten Tag der Rally dos Sertões startete in Argentinien die Desafío Ruta 40. Den Prolog gewannen Orlando Terranova und Bernardo „Ronnie“ Graue (beide ARG) im MINI ALL4 Racing. Weitere Informationen zu Desafío Ruta 40 hier: http://www.desafioruta40.com.ar/


News achive